Augenringe

Kosmetikbehandlung

Was sind Augenringe?

In vielen Fällen sind Augenringe nichts anderes als die Rache einer der sensibelsten Zonen des Körpers für Stress und/oder mangelnde Bewegung. Es handelt sich um ein Sauerstoffdefizit im Gewebe. Sauerstoffmangel erfährt der Körper zum Beispiel bei zu wenig Schlaf oder bei schlecht gelüfteten Räumen.

Sind die Augen auch bei ausreichend Schlaf von dunklen Rändern umgeben, liegt der Grund vermutlich in den Erbanlagen. Die Blutgefäße liegen dann so dicht unter der extrem dünnen Haut der Augenlider, dass man sie als bläuliche Schatten wahrnimmt.

Tipps gegen Augenringe

Die Gegenmittel gegen Augenringe und dunkle Schatten sind sehr einfach zu bewerkstelligen: ausschlafen bei ausreichender Luftzufuhr und leicht erhöhtem Kopfkissen, gekühlte Schwarzteebeutel auf die sensiblen Stellen geben. Dann gehören Augenringe der Vergangenheit an.

Es gibt allerdings diverse Techniken, wie man diesen Prozess zusätzlich unterstützen und erblich bedingte Erscheinungen verbessern kann. Zum einen treten Augenringe, die durch Volumenverlust entstehen, oft im Zusammenspiel mit Falten auf. Hierfür kann eine gezielte Kosmetikbehandlung Abhilfe schaffen. Die Kollagenproduktion wird angeregt und die Falten werden geglättet. Die vorher erschlaffte Haut wird deutlich straffer und eine Verringerung der Augenringe ist sichtbar.

Behandlung mit JetPeel

Eine wirksame Behandlungsmöglichkeit bietet die JetPeel Technologie. Hierbei wird zunächst mit einem gleichmäßigen Aerosolstrahl eine ausgiebige Lymphdrainage durchgeführt. Anschließend werden ausgewählte Wirkstoffe berührungsfrei, nadelfrei und tiefenwirksam in die Haut eingeschleust. Die dadurch bedingte Anregung der Kollagenproduktion und die Durchblutungsförderung bringen sichtbare Verbesserungen der bläulichen Augenschattierungen, oft bereits nach der ersten Behandlung, mit Langzeiteffekt ab der 4.-6. Behandlung.